Workshop & Theaterbesuch der 7er Klassen

Vorbereitender Theaterworkshop zum Stück ‚Shut Up‘

 Im Zuge einer neuen Kooperation mit dem Staatstheater Saarbrücken/Überzwerg-Theater am Kästnerplatz und der Teilhabe am Projekt „Bühnenreif“ erwartete den Jahrgang 7 kurz vor den Osterferien eine besondere Veranstaltung in der Maximilian-Kolbe-Schule.

Als Vorbereitung des Theaterbesuchs der Deutschkurse der Klassenstufe 7 durfte der E-Kurs von Frau Becker am Montag, dem 11.04.22, einen 90-minütigen theaterpädagogischen Workshop unter der Leitung von Frau Felicitas Becher vom Theater Überzwerg absolvieren.

Hierbei ging es nicht nur darum, das Stück mit dem Titel „Shut Up“ und dessen Figuren kennenzulernen, sondern vielmehr sich der Handlung durch verschiedene Methoden des darstellenden Spiels anzunähern und erste Berührungspunkte zum Schauspielern selbst zu erlangen.

Nach einer Vorstellungsrunde mit Fokus auf die persönlichen Besonderheiten der Schüler*:innen, führte Frau Becher mithilfe ihrer Praktikantin den Kurs durch verschiedene Bewegungs- und Ausdrucksübungen mit Bezug zum Theaterstück. Dabei wurden beispielsweise das Gehen in unterschiedlichen Tempi, das pantomimische Darstellen von Fahrradfahren sowie das Vorsagen unterschiedlicher Textzeilen unter Berücksichtigung verschiedener Emotionen eingeübt. Die Übungen selbst konnte der Kurs dann schließlich beim Besuch des Stücks während der Aufführung wiedererkennen und zuletzt natürlich in ihren Eigenheiten und Schwierigkeiten besser nachempfinden.

Die Schüler*innen erlebten den Workshop mit viel Freude und gewannen nicht nur Einblicke in die Methoden des darstellenden Spiels, sondern lernten zudem Aufschlussreiches über ihre eigenen, bisher verborgenen, schauspielerischen Fähigkeiten.

Text: Julia Becker

blank
blank

Unser Besuch im Theater “Überzwerg”

Am 13.04.2022, um 8.30 Uhr, fuhren die zwei Deutsch E-Kurse und ein G-Kurs der 7. Klassen unserer MKS nach Saarbrücken ins Theater “Überzwerg”, im welchem das Stück “Shut Up” aufgeführt wurde. Um 11.25 Uhr kamen wir wieder zurück. Die Lehrer, die die Schüler begleiteten, waren Frau Dietrich, Frau Becker und Frau Klein.

Als alle in der Schule angekommen waren, führten sie die Coronatests durch. Als diese dann durchgelaufen waren, gingen einige noch zur Toilette und dann ging es los zum Doppeldeckerbus, welcher vor der Schule wartete. Alle stiegen ein und als alle sich gesetzt hatten, zählten unsere Lehrer noch durch. Der Busfahrer, Niklas Ritz, stellte sich noch vor und dann ging es los. Ca. eine halbe Stunde später waren wir am Theater angekommen. Dort zogen alle ihre Jacken und Taschen aus und hängten diese an der Garderobe auf. Dann kam eine nette Frau und bat alle in den Vorstellungsraum, wo man sich hinsetzten konnte und dann ging das Stück los.

Im dem Stück ging es um die drei Siebtklässler, die alle eine Art Beeinträchtigung hatten. Becky war lernbehindert, Damien hatte ADHS und Francois Autismus. Zu dritt bewältigten sie alle Hürden, schrieben einen Brief ans Guinnessbuch der Rekorde und kamen auch mit Francois Schulausschluss mehr oder weniger gut zurecht. 

Ca. 75 Minuten später war die Vorstellung beendet und die Kinder zogen sich ihre Jacken und Taschen wieder an. Anschließend ging es wieder zurück zum Bus, welcher schon wartete. Als alle saßen, zählten die Lehrerinnen durch und dann ging es zurück zur Schule.

Wir fanden das Stück toll, weil es eine gute Darstellung und einen ebenfalls guten Einblick in das Leben solcher Kinder hab. Es hätten allerdings gerne noch mehr Schauspieler sein können.

Text: Lia Hahn, Leni Kunkel und Lena Schnur, Klasse 7

blank

Newsletter

Bsp: Abonniert unseren Newsletter, um immer auf dem laufenden zu bleiben.

[newsletter_form type="minimal"]
Julia Vitello

Julia Vitello

Autorin

Kolbe News

Schreibwettbewerb „Zukunft grenzenlos“

Schreibwettbewerb „Zukunft grenzenlos“

Zukunft grenzenlos – Grenzenloser Schreibwettbewerb an der MKS Nach seinem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr fand nun zum zweiten Mal der jahrgangsübergreifende Schreibwettbewerb an der Maximilian-Kolbe-Schule statt. Ausgezeichnet wurden die jungen Autorinnen und...

mehr lesen
Muffinverkauf zugunsten ukrainischer Familien

Muffinverkauf zugunsten ukrainischer Familien

MKS United – Gemeinsam gegen den Krieg Die erschreckenden Nachrichten und grausamen Bilder, die uns in den vergangenen Tagen und Wochen aus der Ukraine erreichen, machen uns alle als Schulgemeinschaft sehr betroffen. Die Abschlussschüler*innen der 10. Klasse setzten...

mehr lesen
Spendenaktion zugunsten des Projekts WIESEL

Spendenaktion zugunsten des Projekts WIESEL

Martinsbrezel Spendenaktion Wir, die Abschlussschüler der Maximilian-Kolbe-Schule, organisieren jedes Jahr im November eine Martinsbrezel-Aktion an unserer Schule und verkaufen Martinsbrezeln für den guten Zweck. Dabei spenden wir den Reinerlös, welcher in diesem Jahr...

mehr lesen
Friedensgebet und Solidaritätsaktion an der MKS

Friedensgebet und Solidaritätsaktion an der MKS

„Es herrscht Krieg in einem Teil von Europa. Wir können nicht eingreifen, wir fühlen uns machtlos. Was uns bleibt, ist das Gebet.“ Die derzeitigen weltpolitischen Ereignisse beschäftigen die Schülerinnen und Schüler sowie auch das Kollegium der...

mehr lesen

Archiv