Malen mit Acrylfarben

Die Acrylmalerei eignet sich hervorragend für großflächige Formate und Motive. Weite Landschaften, Berge, Meer, Himmel, aber auch bunte Blumenmotive oder Porträts bringen die Intensität der Farben vorteilhaft zur Geltung. Auch zum Experimentieren mit abstrakten Motiven sind Acrylfarben ideal. Die Gemälde strahlen voller Lebendigkeit.

„Acrylmalerei: So funktioniert’s“

Die Schüler des Wahlpflichtfaches Bildende Kunst (Kl.9) erschaffen ihre eigenen Acryllandschaften

 

Das Malen mit Acrylfarbe ist einfach, aber erfordert malerischen Mut und Kreativität. Bevor die Schüler  auf den Leinwänden  loslegten, wurden vorab die Farben und das Farbverhalten erst einmal ausprobiert. So legten die jungen Künstler los und auf einem Stück Pappe kamen die ersten Farbmischungen zustande. Einen kleinen Tupfer pro Farbe auf die Palette geben – das genügte bereits. Sie erkannten, dass bereits kleine Mengen Acrylfarbe eine große Deckkraft besitzen. Die Farben sind im Allgemeinen sehr dickflüssig und werden in der Regel direkt vermalt. Mit der Hilfe von Vorlagen machten sich die WPFler an die Arbeit und grundierten zunächst mit den hellsten Farben, entsprechend ihrer Vorlagen, die Leinwände. Schritt für Schritt ging es von groben Formen zu den Details, sodass die schönsten Farbvariationen und  sehr ausdrucksstarke Bilder entstanden sind. Wichtig bei der Malerei ist Ruhe, Konzentration und eine Prise Gelassenheit. Gegenseitige Beratung und Unterstützung ist und war unter den jungen Künstlern natürlich Ehrensache J. Bestaunen Sie in unserer Galerie die Kunstwerke von der weißen Leinwand hin zum farbenprächtigen Kunstwerk!